Stillleben

Stillleben bieten sich zum Üben von Proportionen, Perspektiven und dem Erlernen von neuen Zeichen- und Maltechniken an. Professionelle Zeichner und Maler vertieften und erweitern auf diese Weise ihre Grundkenntnisse und ihr Augenmaß.

 

Glaskrug und Orange

 

Stillleben 1

Stillleben-sw

 

Die Vorgeschichte von Stillleben:

Als Stillleben bezeichnet man regungslose oder tote Gegenstände, wie Gläser, Flaschen, Obst oder Blumen. Die Gegenstände werden oft nach ihrer Ästhetik angeordnet. Als Unter- und Hintergrund bieten sich Holz, Stoffe und ähnliche Flächen, die für ein interessantes Schattenspiel sorgen. Ein erweiterte Form des Stilllebens ist die Interiormalerei (Darstellung von Innenräumen), welche man heute mit der 3D Visualisierung vergleichen kann.

 

 

Stillleben: Weinflasche

Zeichnung eines Stilllebens. Alte Weinflasche mit Weintrauben und Efeu. Originalfoto von Alessandro Pedroni.

 

Das Stillleben ist bei einer Übungsrunde für Proportionen und Materialeigenschaften entstanden, die wir online in der Google Plus SketchGroup-Community teilen. Die Gruppe ist seit vielen Jahren aktiv und tauscht sich über analoge und digitale Skizzen aus.

Eine weitere Gruppe die an tägl. vorgegebenen Thema zeichnet ist: reddit/r/Sketchdaily